84 Benutzer online

Rote Flora

Rote Flora Logo

Bar - Café - Club - Dienstleistungen - Essen und Trinken - Feiern und Nachtleben - Handwerk - Kultur - Kunst - Musik - Verein

Kurzbeschreibung Kurzbeschreibung:

Kulturzentrum der linken Szene in Hamburg mit eigenem Skatepark im Hinterhof.


Location Bild 1

Webseite Webseite:

www.rote-flora.de

Termine Termine:

alte Termine anzeigen

Ausstattung Ausstattung:

vorhandenTanzfläche
vorhandenRaucherbereich
vorhandenTürsteher
vorhandenLivemusik
vorhandenbarrierefrei
vorhandenToilette

Weitere Informationen Weitere Informationen:

1886 eröffnete das Gesellschaft- und Concerthaus Flora. Vom einstigen Konzerthaus ist heute nur noch der Kopfbau erhalten. In dem ehedem dahinter liegenden aus Stahl und Glas bestehenden Kristallpalast fanden neben Konzerten und Varieté auch Maskenbälle, pyrotechnische Spektakel, Box- und Ringkämpfe statt. Der Theaterbetrieb war von 1943 bis 1949 unterbrochen. 1957 wandelte sich das Haus in ein Kino, 1964 zog der Haushaltswarenladen 1000 Töpfe in das Gebäude ein. 1987 gab es Pläne des Cats-Betreibers, aus der Flora ein Musical-Theater zu gestalten und das Phantom der Oper aufzuführen. Daher wurde 1988 ein Großteil des historischen Theaters für den Neubau abgerissen. Im Viertel trat dadurch die Befürchtung auf, dass das alternative Ambiente der Schanze einer Aufwertung weichen und eine erhebliche Verteuerung der Mieten für Kleingewerbe und Mieter folgen könnte. Der sich anschließende Widerstand durch Bewohner des Viertels und andere Sympathisanten war erfolgreich und verhinderte letztlich die Absichten der Investoren. Die Flora wurde 1989 kurzerhand "besetzt" und fortan Rote Flora genannt. Es entwickelte sich die Idee eines Stadtteilzentrums. Die Stadt Hamburg versuchte anschließend mehrfach, nämlich 1989, 1992 und 2000, Nutzungsverträge zu erwirken, was jedoch scheiterte. Der Status der "Besetzung" dauert quasi bis heute an. 2001 verkaufte die Stadt Grundstück und Gebäude an eine Privatperson. Der Grund war politischer Natur: Zum einen wollte sich die regierende Partei aus Wahlkampfgründen nicht Handlungsunfähigkeit vorwerfen lassen und zum zweiten entledigte sich die Stadt auf pragmatische Art des Problems Rote Flora. Heute gehen von der Flora im Wesentlichen alternative Kunstaktionen, Flohmärkte, Stadtteilfeste und politische Stadtteilarbeit aus.

Rote Flora existiert seit: 1989


Inhaber: Klausmartin Kretschmer

Regelmässige Termine Regelmässige Termine:

Montag:

Kochsession veganes essen (1. & 3.)
ab 19:00 Uhr (essen ab 21:00 Uhr)

offene Motorradwerkstatt-schrauben und klönen
ab 17:00 Uhr

Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt
18:30 bis 21:00 Uhr

Archiv der sozialen Bewegungen
Tel.: 040-433007
15:00 bis 20:00 Uhr

Dienstag:

Dubcafé
19:00 bis 23:00 Uhr

Donnerstag:

Kochkollektiv veganes essen
ab 20:00 Uhr


Regelmäßig finden Ausschreitungen vor der Roten Flora statt, die durch den Einsatz von Wasserwerfern und Räumfahrzeugen der Polizei verhindert werden sollen...

Video Video:

Karte Karte:

Forum Forum:

Neues Thema Starten

Mitgliederbereich


Bist du noch kein Mitglied?

-> REGISTRIERE DICH HIER Passwort vergessen?

Bewertung

Gefällt mir Gefällt 2 Personen

Adresse

AdresseSchulterblatt 71
20357 Hamburg
Sternschanze
Lageplan

Kontakt

TelefonTel.:040-439 54 13
MailMail.:rote.flora@web.de

Nachbarn

deutschenglishgrünblaurot Kontakt - Impressum - AGB
grün
blau
rot